Warum tun mir die Hände weh?


Die Hände müssen nicht nur ständig die Rollatorgriffe umfassen, sondern auf ihnen lastet auch noch ein Großteil des Oberkörpergewichts. Somit wird diese kleine Körperfläche ständig mit hohem Druck belastet, was die Nerven reizen kann. Es kommt auch häufig vor, dass die Verwender von Rollatoren das Handgelenk zu sehr beugen. Das kann zu einem Verlust des sensorischen Empfindungsvermögens, zu Kribbeln, Taubheitsgefühl oder Empfindungsstörungen im kleinen Finger und im Ringfinger führen (Karpaltunnelsyndrom). Im Extremfall ist sogar die Greiffunktion aller Finger eingeschränkt.

Verstellbarer Griffwinkel

Die Handgriffe an unseren Trionic-Produkten sind im Winkel verstellbar, so finden Sie leichter die für Sie ideale Handstellung, in der Sie Ihre Handgelenke entlasten können. Die flügelförmige Konstruktion der Ergon-Handgriffe stützt die gesamte Hand und das Handgelenk wird automatisch in eine ergonomisch ideale Position gebracht (linkes Foto unten).

Responsive image

Wählen Sie die richtige Griffgröße

Da sich die Handgröße von Mensch zu Mensch unterscheidet, bietet Trionic die Ergon-GP1-Handgriffe in zwei Größen: Small, entspricht Handschuhgrößen 6,5 bis 8,5, und  Large, entspricht Handschuhgrößen 8,5 bis 12,0. Der Unterschied liegt im Durchmesser des Handgriffs. Eine größere Hand kann einen größeren Griff besser ohne Anstrengung umfassen, während eine kleinere Hand einen kleineren Griff braucht, damit die Hand den Griff gut umschließen kann. Aber natürlich ist die Griffgröße auch eine Frage der persönlichen Vorliebe.

J
Johan ist der Autor dieses Lösungsartikels.

War diese Antwort hilfreich? Ja Nein

Feedback senden
Entschuldigen Sie, dass wir nicht hilfreich sein konnten. Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern und geben uns dazu ein Feedback.